Wir bieten psychiatrisch-psychosomatische und  psychotherapeutische Behandlungen an, die einen Grossteil  der psychischen Erkrankungen abdecken, für Erwachsene ab dem 17. Lebensjahr. Dazu gehören Depressionen, Angsterkrankungen und Erschöpfungssyndrome (Burnout). Wir bieten spezifische Beratungs- und Behandlungsangebote für Männer, Frauen und LGBTIQA+-Personen an.

Die Praxis 3P beteiligt sich an der kantonalen, psychiatrischen Notfallversorgung der Thurgauer Bevölkerung.

Ein besonderer, fachlicher Schwerpunkt der Praxis 3P liegt bei den komplexen und schweren psychiatrischen Erkrankungen, die mit Bindungsstörungen, Traumatisierungen und sich daraus entwickelnden, psychischen Erkrankungen, wie  Persönlichkeitsstörungen und / oder Traumafolgeerkrankungen einhergehen.

Behandlungsschwerpunkte in der Praxis 3P (A-Z):

  • Abhängigkeit / Missbrauch von Medikamenten und Alkohol und stoffungebundenen Süchten (Internet, Arbeit, Pornographie, etc.)
  • AD(H)S = Störungen mit Hyperaktivität, Impulsivität und Konzentrationsstörungen bei Erwachsenen
  • Angst- und Panikerkrankungen
  • Anpassungsstörungen
  • Burnout
  • Depressionen
  • Dissoziative Störungen
  • Essstörungen: Bulimie, Anorexie (BMI >14,5 kg/qm), Orthorexie, binge-eating, Essstörungen bei weiteren psychischen Erkrankungen
  • Frauen / Mütter: Behandlungen für Frauen, psychische Erkrankungen in Zusammenhang mit Schwangerschaft und Mutterschaft; unerfüllter Kinderwunsch
  • Genderinkongruenz / -dysphorie: Psychotherapeutische Behandlungsangebote und Transitionsbegleitungen für LGBTIQA+-Personen und deren Angehörige
  • Konsiliarische Abklärungen psychiatrischer Fragestellungen (nur auf ärztliche Zuweisung hin)
  • Männer / Väter: Behandlungen für Männer und männerspezifische Krisen
  • Persönlichkeits- und Identitätsstörungen, adoleszente Entwicklungskrisen
  • Psychopharmakotherapie
  • Psychosomatische Erkrankungen und Fragestellungen; Psychische Begleiterkrankungen bei schweren, akuten und chronischen, körperlichen Erkrankungen, z.B. bei Tumorerkrankungen, Encephalitis disseminata (=Multiple Sklerose), etc.
  • Traumafolgeerkrankungen / Posttraumatische Belastungsstörung (PTSD)
  • Zwangsstörungen

In der Praxis 3P angewendete Behandlungsmethoden (A-Z):

  • Achtsamkeitsbasierte Methoden
  • Angehörigen- und Familiengespräche
  • EMDR (= Eye-Movement-Desensitization-& Reprocessing nach F. Shapiro )
  • Paargespräche
  • Psychodynamisch fundierte Psychotherapie
  • Übertragungsfokussierte Psychotherapie, TFP  (= Transference-Focused Psychotherapy nach F. Kernberg)
  • Grundlagen der Verhaltenstherapie und der dialektisch behavioralen Therapie (CDBT)

Hier finden Sie eine  Übersicht der Behandlungschwerpunkte der einzelnen Teammitglieder:

Zur Übersicht

Was ist Psychotherapie?

Mit dem Begriff „Psychotherapie“ bezeichnet man die gezielte, professionelle Behandlung seelischer Erkrankungen.  Psychotherapie ist immer „Arbeit an sich selbst“.

Was unterscheidet die Psychologen und Psychiater voneinander?

Die psychotherapeutische Kompetenz und Behandlungsqualität von Ärzt_innen und Psycholog_innen mit entsprechendem Fachtitel ist grundsätzlich gleichwertig. Die Leistungen aller bei der Praxis3P arbeitenden TherapeutInnen können über die Grundversorgung der Krankenkassen, sowie der Unfall-, Invaliden und Militärversicherungen finanziert werden.

Die PsychiaterInnen der Praxis 3P beteiligen sich zusätzlich an der psychiatrischen Notfallversorgung der Bevölkerung, stellen ärztliche Zeugnisse und Verordnungen aus und können Medikamente zur gezielten Krankheitsbehandlung verordnen.