Dr. med. Till Afflerbach

Beruflicher Werdegang            

1993 – 2000 Studium Humanmedizin an der Johann-Wolfgang-von-Goethe-Universität, Frankfurt am Main

2001- 2007 Assistenzarzttätigkeiten in verschiedenen psychiatrischen Institutionen der Ostschweiz in den Bereichen Akutpsychiatrie, Sozialpsychiatrie, Psychotherapie, Gerontopsychiatrie und Substanzstörungen

2008 – 2010 Oberarzt
Integrierte Psychiatrie Winterthur
Villa – Psychotherapiestation für Adoleszente

2010 – 2013 Ärztlicher Leiter EPD
Psychiatrische Dienste Thurgau, STGAG

 

Qualifikationen

Staatsexamen Medizin,  Johann-Wolfgang-von-Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Dissertation (Dr. med.), Universität Zürich

Psychodynamisch fundierte Psychotherapie, Sigmund-Freud-Institut, Zürich

Facharzttitel FMH Psychiatrie und Psychotherapie

Titelträger der Schweizer Akademie für Psychosomatische und Psychosoziale Medizin (SAPPM)

Zertifizierter TFP-Therapeut (TFP = Transference Focused Psychotherapy, Psychodynamisch fundiertes Behandlungsmanual für die Behandlung schwerer Persönlichkeitsstörungen)

 

Mitgliedschaften

Föderation Medicorum Helveticorum (FMH), Schweizer Akademie für Psychosomatische und Psychosoziale Medizin (SAPPM), Expertennetzwerk Essstörungen Schweiz (ENES), Swiss Society for TFP (SSTFP), Fachgruppe Trans Zürich, ADHS-Zirkel Thurgau, Verein der Schweizer Assistenz- und Oberärzte (VSAO), Frauenfelder Ärzteverein, Thurgauer Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (TGPP), Ärztegesellschaft Thurgau (ÄGT)

 

Forschung      

Inaugural-Dissertation 2004: Behandlungsergebnisse stationärer Opiatentzugstherapien – Fachabteilung vs. allgemeinpsychiatrische Akutabteilung, Universität Zürich

Der Einsatz von 5Ht1a-Rezeptoragonisten (Buspiron)  zur Antagonisierung atemsuppressiver Effekte in der Heroin-gestützten Substitutionsbehandlung, Universität Zürich

 

Artikel 

Psychische Störungen und Fahreignung
T. Afflerbach, G. Ebner & V. Dittmann, Schweiz Med Forum 2004; 4:701–706

Kriterien für die Beurteilung der Fahreignung bei psychischen Störungen
T. Afflerbach, G. Ebner, V. Dittmann, aus „Psychiatrie und Recht“, Hrsg. G. Ebner, V. Dittmann, B. Gravier, et al., Reihe „Forum Gesundheitsrecht“, Schulthess-Juristische Medien AG, Zürich, Basel, Genf, 2005, Ss. 375-395

ADHS und Beziehungsstörungen
T. Afflerbach, aus „Psychotherapie in der Spätadoleszenz – Entwicklungsaufgaben, Störungen, Behandlungsformen“, Hrsg. B. Grimmer, I. Sammet, G. Dammann, aus der Reihe „Psychotherapie in Psychiatrie und Psychosomatik“, Verlag W.-Kohlhammer-GmbH,  Stuttgart 2012, Ss. 77-103

Fluchtdrang – Externalisierung, Männlichkeit und Internet
T. Afflerbach, aus „Psychoandrologie“, Hrsg. B. Grimmer, T. Afflerbach, G. Dammann, aus der Reihe „Psychotherapie in Psychiatrie und Psychosomatik“, Verlag W.-Kohlhammer-GmbH, Stuttgart 2015

Möglichkeiten und Grenzen der psychosomatischen, präbariatrischen Evaluation
T. Afflerbach, aus „Adipositas“, Hrsg. I. Sammet, P. Wiesli, M. K. Müller, G. Dammann, aus der Reihe „Psychotherapie in Psychiatrie und Psychosomatik“, Verlag W.-Kohlhammer-GmbH, Stuttgart 2016